Besondere Weine für besondere Momente

Wann lohnt es sich, eine richtig gute Flasche Wein zu öffnen? Zeit, Achtsamkeit und Hingabe sind dafür wesentliche Zutaten. Gerade gegen Ende des Jahres, wo reflektiert und philosophiert wird, ist es eine schöne Zeit, sich etwas Besonderes zu gönnen. 

Die amiata-Festtagskollektion besteht aus Weinen mit Persönlichkeit und herausragender Qualität. 

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Feiern des Momentes!

Herrliche Schaumweine für jeden Geschmack

Mögen Sie es eher leicht am Weihnachtsabend? Dann empfiehlt es sich mit dem Moscato d’Asti von Icardi zu starten. Mit seinen 5.5 vol. % ist der Wein bekömmlich und eignet sich ideal fürs Apéro. Falls doch eher mit einem Champagner oder Cava angestossen werden soll, sind der Longitude 1er Cru und der Brut 21 Reserva unsere Empfehlungen. Überraschen Sie Ihre Bekannten, Freunde und Liebsten mit diesen einzigartigen, finessenreichen Schaumweinen!

Der rote Festtagswein

Albet i Noya
La Milana 2018

Kleinste Erträge (1227 kg/ha) aus der Toplage Milana und eine rigorose Auslese von Hand sind die Basis für einen der besten Rotweine aus Katalonien. Der Spitzenwein von Albet i Noya bereichert mit seiner himmlischen Aromatik und Kraft jeden Festtisch. Der La Miliana wird nur in kleinen Mengen produziert. Man findet Ihn auf der Speisekarte einiger der besten Restaurants in Katalonien. 

Degustation: Tiefes Rubinrot. Vielschichtige Duftnuancen von schwarzen Beeren, Rosen und Kräutern. Im Gaumen zeigt sich die dunkle Frucht vor einem Hintergrund aus cremiger Eiche, feinem Kakao und Balsamico. Elegant, ausgewogen und vollmundig. 

Region: Penedes, Katalonien
Traubensorten: Caladoc, Tempranillo, Merlot
Genuss: Jetzt bis 2035
Alkoholgehalt: 14 % vol.

Wein des Jahres 2022

Bonfanti
Valpolicella Superiore 2019

Was für ein herrlich klarer und harmonischer Valpolicella Superiore. Das ist ganz grosse Klasse und deshalb unser Wein des Jahres 2022! 

Der Ausbau während 3 Monaten im Stahltank und 12 Monaten im Barrique verleiht dem fruchtbetonten Wein seine Komplexität. Der vielschichtige Charakter und die seidigen Tannine ermöglichen unterschiedliche Kombinationen mit verschiedenen Speisen. 

Degustation: Rubinrot. In der Nase Kirschen und schwarze Johannisbeeren, da zu dezente Noten von Vanille und schwarzem Pfeffer. Im Gaumen ausgewogen mit einer klaren Linie, vielschichtig und zugleich intensiv mit seidigen Tanninen. Der universelle Essensbegleiter! 

Region: Italien, Veneto, Valpolicella
Traubensorten: Corvina, Corvinone, Croatina, Rondinella
Genuss: Jetzt bis 2030
Alkoholgehalt: 14 % vol.

Ein neues Kapitel für ein altes Château

Das Château de l’Hospital in Bordeaux wurde 1787, zwei Jahre vor der Französischen Revolution, von Jacques de l’Hospital zu Ehren der ersten Dame vom Château, Anne Catherine, gebaut. Das Château umfasste damals schon ein eigenes Weingut, welches auch eigene Barriquefässer herstellte. Nach der Blütezeit im 18. Jh. blieb das Schloss mit Weingut für lange Zeit verlassen. Im Jahr 2012 verliebte sich ein Winzerpaar aus Südfrankreich in das alte Anwesen. Nach der Wiederherstellung und Sanierung der Gebäude und des Rebbergs konnten Florent und Brigitte Battistella in 2018 das Weingut und Château eröffnen. Die Reben wurden auf biologischen, und seit 2020 auf biodynamischen Anbau umgestellt.