Château Peyrou

Catherine Papon-Nouvel, Côtes de Castillon, Bordeaux

Mit 24 Jahren schloss Cathérine Papon-Nouvel ihr Önologiestudium mit Diplom ab und war damals Saint Emilions jüngste Winzerin. Catherine Papon-Nouvel leitet auch die Familien-Weingüter Château Gaillard, Petit Gravet Aîné und Clos St-Julien in Saint Emilion. Nur bei ihrem Vater zu arbeiten, einem alteingesessenen Winzer, war ihr zu wenig. 1989 erwarb sie im benachbarten Côtes de Castillon das Château Peyrou, ihr eigenes kleines 5ha-Weingut. Hier wohnt sie heute auch mit ihrer Familie. Château Peyrou wird wie alle Güter von Catherine Papon Nouvel biodynamisch betrieben. Die Weine sind ecocert zertifiziert. Das Weingut liegt in Castillon, direkt an der Grenze zu St-Emilion, vis-à-vis von Château Lafon la Tuilerie. Ein Kalksteinweingut, nur dass Peyrou an den Hängen einen deutlich lehmigeren Untergrund hat. Der sensationelle Erfolg ihrer Arbeit schlug hohe Wellen in der Weinszene und die Bewertungen gehören regelmässig zu den Besten.

Der Wein von Château Peyrou wird spontan im Stahl vergoren und danach während 12 bis 15 Monaten in überwiegend gebrauchten Barriques ausgebaut. Die Merlot-Reben sind rund 75 Jahre alt. Catherine Papon-Nouvel:«Wir arbeiten jetzt seit vielen Jahren Bio und beginnen es jetzt richtig zu verstehen.»
 

Château Peyrou
4.5 ha in Côtes de Castillon
Druchschnittsalter der Reben: über 80 Jahre
Trauben: 90% Merlot, 10% Cabernet Franc
Ausbau: Handernte, Selektion im Rebberg und vor dem Pressen, Spontangärung, Ausbau in je 1/3 neuen, 1- und 2-jährigen Barriques.
Spezielles: Der Erstwein Château Peyrou erstaunt durch seine üppige, dichte Art und den sinnlichen, warmen Charakter. Er hat ein überragendes Preis/Genuss-Verhältnis.

 

Mehr zum Wein

Château Peyrou