Albet i Noya

Albet i Noya, Penedès, Katalonien

Pioniergeist und Innovation

Josep-Maria Albet i Noya

Die Geschichte von Albet i Noya ist ein spannendes und leuchtendes Beispiel für den Aufstieg der spanischen Weinkultur. In den letzten 30 Jahren ist dort ein Vorzeigebetrieb für den biologischen Weinbau entstanden, der weltweit Anerkennung findet. Anfangs noch belächelt, entwickelte sich das Weingut Albet i Noya zum Vorzeigebetrieb. Die Hauptgründe dafür liegen in der Pionierarbeit für den biologischen Anbau und in einer Weinqualität, die weltweit Anerkennung gefunden hat.

Stetige Innovation
Hinter dem Erfolg steht Josep-Maria Albet i Noya, der vor Dynamik und Lebensfreude sprüht und seinen Betrieb ständig weiter entwickelt. Er hat nicht nur als erster Bioweine in Spanien hoffähig gemacht, sondern auch neue Traubensorten wie Petit Syrah, Viognier und Merlot eingeführt. In einem Versuchs-Rebgarten werden neue Sorten wie die Arinarnoa (eine Kreuzung aus Merlot und Petit Verdot) und pilzresistente Neuzüchtungen getestet und speziell vinifiziert. In den Rebbergen von Albet i Noya wird immer weiter geforscht um das ökologische Gleichgewicht laufend zu verbessern. Verschiedene Arten der natürliche Schädlingsbekämpfung werden ausprobiert und umgesetzt und ökologische Ausgleichsflächen intensiviert.

> Albet i Noya zu Besuch bei Bosshart + Grimm

Faszination und Begeisterung
Josep-Maria Albet i Noya ist viel gereist um seinen Horizont zu erweitern. Er war in Kalifornien, Australien und Südafrika und oft auch in Frankreich um von anderen Fachleuten und Winzern zu lernen. Ihn fasziniert die Weinwelt mit seiner Vielfalt, geschmacklich und kulturell. Unvergesslich sind die gemeinsamen Reisen durch unbekannte Weingegenden wie Kroatien. Nebst dem Fachmann ist dabei auch immer ein Mensch mit grossem Horizont und Herzen zum Vorschein gekommen. Parker zählt Albet i Noya zu den besten Rotwein-Produzenten von Spanien, unzählige Medaillen und Auszeichnungen haben die «Albet-Weine» bis heute erhalten und im Jahr 2008 wurde Josep-Maria Albet i Noya zum ersten Winzer des Jahres in Katalonien gewählt. Seit einige Zeit ist Josep-Maria Albet i Noya auch Präsident der Appellation Penedès, eine Aufgabe die einerseits viel Prestige gibt, aber auch sehr viel Energie braucht, zumal er auch für seine Weinregion viel bewegen möchte. Gemeinsam mit seinem Sohn Martì und langjährigen Mitarbeitern wie Josep Jove und Marga Torres schreibt Josep Maria Albet i Noya bestimmt noch weitere spannende Kapitel.

Auszeichnungen und Presse
Albet i Noya unter den besten 11 Weingütern in Spanien: Im Guia Penin, dem wichtigsten Weinführer von Spanien, haben die Weine von Albet i Noya sensationell abgeschnitten.Aktuell: Gold für Lignum Negre 2011 und La Milana 2009 an der Mundus Vini 2014 und Gold für La Milana 2009 an der Millésime 2014 in Montpellier. Der jüngste Streich: Grosses Gold für La Milana 2012. Nur 10 von 7000 Weinen haben diese höchste Auszeichnung erhalten!

Mas Igneus - Perle aus dem Priorat
Antoni Albet i Noya ist neu verantwortlich für das besonders feine Weingut im Herzen vom Priorat: Mas Igneus.


Weine von Albet i Noya bei amiata:

Albet i Noya Lignum Blanc Especial
Albet i Noya Lignum Negre Especial
Albet i Noya El Fanio Blanc
Albet i Noya Ocell del Foc
Albet i Noya Finca La Milana
Albet i Noya Chardonnay Col.leccio
Albet i Noya Syrah Col.leccio

Petit Albet Blanc
Petit Albet Rosé
Petit Albet Negre
Petit Albet Cava brut

Zu Besuch bei Josep-Maria Albet
Natürliche Insektenbekämpfung: Kasten für Fledermäuse
Modernistische Architektur bei Albet i Noya
Die neue Generation: Martì Albet & Joshua Schäpper
Kunst im Haupthaus von Albet i Noya

Albet i Noya: Vom Petit Albet über Lignum zum La Milana

Josep-Maria Albet i Noya

Lignum Negre Especial von Albet i Noya

Das Geheimnis eines besonderen Weines

Der Lignum Negre Especial erhält trotz seines relativ günstigen Preises immer wieder höchste Bewertungen und zählt zu den beliebtesten Weinen im Sortiment von amiata. Und dies, obwohl er kein beliebig gemachter Wein ist, sondern viel Charakter und echte Klasse hat. 

Reblagen

Die Trauben des Lignum Negre Especial stammen von durchschnittlich 20-jährigen Reben aus der Lage Costers de l’Ordal rund um das Weingut Albet i Noya. Die Rebberge liegen auf mehr als 350 m ü. M. mit einer Ausrichtung gegen Süden und Südwesten. Die unbewässerten, kargen Pinienböden bestehen aus kalkhaltiger Tonerde.

Das Terroir und der biologische Anbau sind die Basis für die hohe Qualität des Lignum Negre Especial.

Ausbau

Nach dem Entrappen werden die Trau- ben während 7 Tagen bei 26°C vergoren, die anschliessende Maischgärung beträgt nochmals 14 Tage mit zweimal täglichem Umrühren. Der Wein wird danach 12 Monate in 225 Liter-Eichenfässern aus Allier ausgebaut und vor dem Füllen nur leicht filtriert. Bevor der Lignum Negre Especial den Weinkeller verlässt wird er zusätzlich mindestens 12 Monate in Flaschen gelagert.

Assemblage

Die Kunst ist es je nach Jahr und Reifegrad die Trauben in einem stimmigen Verhältnis zu assemblieren. Ob Syrah, Garnacha, Merlot oder Tempranillo, jede Sorte bringt je nach Jahr unterschiedliche Resultate. Die passende Assemblage und der spätere Ausbau im Holz entscheiden über den Stil des Weines. Für den Lignum Negre Especial werden aus über 100 die besten 20 Fässer selektioniert. So bleiben schlussendlich 6000 Flaschen, die als Especial in die Flaschen gefüllt werden. 

> zum aktuellen Jahrgang

Josep-Maria Albet i Noya
Lignum Negre Especial