La Jara

Prosecco & Pinot Grigio der Extraklasse

Massimo und Paolo Marion
Treviso, Veneto

> zu den Weinen im Shop

Seit 1891 bewirtschaftet die Familie Marion das Weingut La Jara in Mareno di Piava, Treviso. La Jara bedeutet im lokalen Dialekt «Kies, Kieselsteine». Die weissen, kalkhaltigen Steine prägen denn auch das Landschaftsbild des Flusses Piave. Die Reblagen am Fusse der Hügel von Conegliano und Valdobbiadene sind Ideal für die Produktion von Prosecco. Tagsüber sammeln die Steine die Wärme, die sie dann während der Nacht an die Rebstöcke abgeben. Die Reben werden nach biologischen und biodynamischen Grundsätzen angebaut. Sehr wichtig für hochwertige Schaumweine ist eine gute Kellertechnik. Damit der feine Duft und die Perlage stimmen, braucht es viel Know how und einen entsprechend eingerichteten Keller. Im Gegensatz zu vielen Winzern, die Schaumweine und Prosecco «nebenher» produzieren, hat man sich bei La Jara auf diese Weine spezialisiert. Das ist wohl auch der Grund, weshalb die Proseccos von La Jara in Vergleichsdegustationen immer an vorderster Stelle zu finden sind.

Prosecco - Der Topstar im «Bläschen-Himmel»

Während langer Zeit war Prosecco nichts anderes als ein einfacher weisser Tischwein, der vor Ort im östlichen Veneto oder allenfalls noch in Venedig getrunken wurde. Dank dem Ausbau als Schaumwein ist der Prosecco zum Weltstar für «Bläschen-Weine» geworden. Unkundige verlangen Prosecco und meinen damit einen Spumante oder Frizzante, eigentlich ist es aber der Name einer im Veneto heimischen Traubensorte. Diese, heute auch Glera genannte Sorte gibt es als Stillwein, Perlwein (frizzante) und Schaumwein (Spumante). Die Spumante-Version ist dabei die edelste und unterliegt der Schaumweinsteuer, aufgrund des höheren Drucks braucht es dafür auch eine Spezialflasche wie beim Champagner. Einen Prosecco in der Frizzante-Version gibt es dank industrieller Mengen schon für wenige Franken, die Qualität ist dann im besten Fall korrekt und macht selten wirklich Spass. Ein richtig guter Prosecco mit einer schönen Perlage und einer klaren, feinen Frucht kann aber ein delikates und herrliches Getränk sein. La Jara zählt sicher zu den besten Produzenten von hochwertigen Proseccos und selbst die preisgünstige Frizzante-Version macht schon Spass.

Pinot Grigio - Pure Frucht

Pinot Grigio hat eine Haut, die leicht rötlich gefärbt ist. Die Traubensorte stammt ursprünglich aus dem Burgund und ist bekannt für säurearme, aber doch körperreiche Weine. Der Lesezeitpunkt für den Pinot Grigio besonders wichtig, damit der Wein genügend Säure und entsprechende Frische hat. Dank der modernen Kellerei und der guten Reblagen ist La Jara prädestiniert um auch einen stillen hochwertigen Pinot Grigio herzustellen. Nach der manuellen Traubenlese werden die Pinot Grigio-Trauben sanft gepresst. Die Gärung des Mostes geschieht ausschliesslich in Edelstahltanks bei niedriger Temperatur, damit die Fruchtaromen des Pinot Grigio erhalten bleiben. Bewusst verzichtet man bei dieser subtilen Traubensorte auf den Ausbau im Holz um den feinfruchtigen Charakter nicht mit Holzaromen zu überdecken.

La Jara - an der Spitze für Prosecco

Höchste Bewertungen wie Gold an der Mundus Vini 2014 und 90 Punkte von Decanter für den La Jara Prosecco Brut sind das Resultat einer jahrelangen Entwicklung. Massimo und Paolo Marion haben sich vor Jahren auf die Produktion von hochwertigen und biologisch angebauten Proseccos spezialisiert. Entsprechend wurde jährlich in die Reben und Kellerei investiert. La Jara zählt zu den fortschrittlichsten und besten Prosecco-Produzenten seiner Region.

La Jara Extra Dry: 1. Platz
«Dieser ambitionierte Sieger zeigt, was einen guten Prosecco ausmacht: Sensationelle Frische, zarte Frucht und bestens integrierte Säure brachten die Juroren zum Schwärmen.»
70 Prosecchi ausgewählt, 26 im Final, 1 Sieger
(bewertet von eine Jury bestehend aus Sommeliers, Weinjournalisten und Gastronomen) 

Bioweine von La Jara bei amiata:

La Jara Pinot Grigio

La Jara Prosecco Frizzante

La Jara Prosecco Spumane Brut

La Jara Prosecco Spumane Extra Dry


Prosecco
Paolo Marion ist Stolz auf seine gesunden Reben
Giovanni und Christoph auf dem Besuchermobil
Beim subtilen Prosecco ist eine moderne Kellereitechnik der Schlüssel zur Qualität

La Jara Pinot Grigio, Frizzante und Spumante

La Jara - Die Kunst eines guten Prosecco

Prosecco Frizzante

Der Frizzante von La Jara wird während 10 Tagen bei 16 - 18°C im Inoxtank vergoren. Der Alkoholgehalt liegt durchschnittlich bei 11 % vol. und der Restzucker bei 12 g/ Liter. Der Frizzante hat weniger Kohlen- säure als ein Spumante, weshalb er nicht der Schaumweinsteuer unterliegt. Im Gegensatz zu billigen Schaumweinen wird bei La Jara auch der Frizzante in einer zweiten Tankgärung hergestellt. 

Prosecco Spumante

Die Herstellung ist ähnlich wie beim Frizzante von La Jara, allerdings ist der Grund- wein etwas konzentrierter und die Perlage intensiver. Für den Brut und den Extra Dry wird der gleiche Grundwein verwendet. Der Unterschied liegt in der Dosage: 11 g/ Liter beim Brut und 15 g beim Extra Dry.

Was ist ein guter Prosecco?

Auch beim Prosecco ist ein gesundes Traubengut mit einer möglichst perfekten Ausgewogenheit von Reife, Frucht und Säure eine wichtige Voraussetzung für hohe Qualität. Da die Weine sehr subtil sind, ist ein pickfeiner Ausbau mit präziser Temperatur- kontrolle entscheidend. Nur sehr wenigen Winzern gelingt diese fantastische Balance zwischen Frische und klarer Frucht so gut wie bei La Jara.

Josep-Maria Albet i Noya