Buondonno

Buondonno - im Herzen des Chianti Classico

Gabriele Buondonno und Valeria Soldano
Castellina in Chianti

Das Weingut Casavecchia von Gabriele Buondonno und Valeria Soldano liegt eingebettet in die Hügel des Chianti Classico, einer der schönsten Weinlandschaften überhaupt. Auf einer alten Karte aus dem Jahre 1549 wird der Ort als «Luogo di Lionardo Buonarroti», einem Enkel von Michelangelo, bezeichnet.

Von Neapel in die Ruhe des Chianti Classico

Gabriele Buondonno und Valeria Soldano stammen ursprünglich aus Neapel und studierten dort gemeinsam Agronomie. Valeria ist noch heute als Professorin in der Universität von Neapel tätig und fährt einmal pro Woche für ein paar Tage mit dem Zug von Florenz nach Neapel. 1988 konnten sich Gabriele Buondonno und Valeria ihren Traum von einem ruhigen Ort, weit ab vom Zivilisationslärm erfüllen. Sie haben das kleine Weingut Casavecchia alla Piazza gekauft und ihr Wissen sofort umgesetzt. Von Anfang an haben sie die Reben auf biologischen Anbau umgestellt und sind seit 1989 Mitglied beim Cordinamento Toscano Produttori Biologici. Die kleinen Mengen sind heute weltweit gesucht und oft schon früh ausverkauft.

Sangiovese - die Basis für Chianti Classico

Im Zentrum des Weinbaus steht natürlich der Sangiovese, der in diesen Hügeln seit Jahrhunderten angebaut wird und die Basis für den Chianti Classico bildet. Dazu hat Gabriele Buondonno etwas Syrah und Merlot angepflanzt. Bei Buondonno wird vom Rebschnitt bis zur Ernte viel Handarbeit geleistet. Zum Beispiel werden drei Wochen vor der Ernte das Blattwerk zurückgeschnitten um eine optimale Durchlüftung zu garantieren und allfällige Krankheiten von den Trauben fernzuhalten. Auch die Ernte wird vollständig von Hand gelesen und schon im Rebberg vorselektioniert. 

Ein Bijou von Weinkeller

Den kleinen, gepflegten Weinkeller hat Gabriele Buondonno über die Jahre ständig in allen Details verbessert. Nach der Ernte werden die Trauben in Zement- und Stahlfässern mit eigenen Hefen fermentiert. Die Vergärung dauert ca. 10 Tage bei gut 30° C, dabei wird der Most oft umgezogen. Beim folgenden Einmaischen während weiteren 20 Tagen werden möglichst viele Aromen und Farbstoffe aus den Traubenhäuten gewonnen. Im Keller aus dem 15. Jahrhundert, der sich direkt unter dem Haupthaus befindet, wird der Weine dann je nach Typus in Barriques (225l) oder grösseren Holzfässern ausgebaut.

Buondonno, Chianti Classico DOCG

 

link zum Weingut: www.buondonno.com

Gabriele Buondonno
Wenn auch kurz, so liegt doch hin und wieder Schnee auf dem Weingut.
Gabriele arbeitet sehr präzise in einem kleinen, wunderschönen Weinkeller.

Buondonno, Chianti Classico

Buondonno Chianti Classico